Donnerstag 15.6.2017
queer*utopia /// Workshoptag & NoTalentShow
Ab 12Uhr
WORKSHOPS:
13-17 Internalisierte Homophobie?
WIE WIR UNSERE SEXUELLE ORIENTIERUNG LIEBGEWINNEN KÖNNEN
Bitte um verbindliche Anmeldung bis spätestens 1. Juni 2017 bei Alisha Akii (akii@diversity-inclusion.at).
14-18 Queer Performance mit Mata Hari
17-19 Trommel(-wirbel), mit Christian Koch, www.abarga.com/biographies/
18-20 Community Cooking
20-22 NoTalentShow Workshop Präsentation
WORKSHOP:
INTERNALISIERTE HOMOPHOBIE?
WIE WIR UNSERE SEXUELLE ORIENTIERUNG LIEBGEWINNEN KÖNNEN
15. JUNI 2017
In der guten Atmosphäre des Sonnenlandes laden wir in einen geschützten Rahmen, den wir gemeinsam gestalten, ein um unseren eigenen Bewältigungsstrategien Aufmerksamkeit zu schenken. Wie begegnen wir unserer internalisierten Homophobie? Wie können wir neue Erfahrungen zulassen und für inneres Wachstum nutzen? Mit diesem Workshop schaffen wir einen Raum für Begegnung und Austausch. In Form von Theorie und Selbsterfahrung. 
13:00-17:00 Uhr
Der Workshop geht dann über in die bestärkende Erfahrung des gemeinsamen Trommelns. Christian Koch reist dafür eigens an und begleitet uns auf seine ganz unvergleichliche Art und Weise. 
17:00-20:00 Uhr 
Trommel(wirbel)-Workshop mit Christian Koch
Die max. Teilnehmer*innenzahl sind 12 Personen. Der Workshop wird kostenlos angeboten. Spenden werden für einen guten Zweck (www.orqoa.at) gern entgegengenommen. Bitte um verbindliche Anmeldung bis spätestens 1. Juni 2017 bei Alisha Akii (akii@diversity-inclusion.at).
Alexander Nikodemus
Psychotherapeut in Ausbildung unter Supervision, Berater in der Männerberatung Wien sowie Krisenintervention im CISM (Critical Incident Stress Management)-Team
Norbert Pauser
Organisationsberater und Trainer, Bildungswissenschafter und Führungskräfte-Coach, Initiator der „Akademie der Vielfalt – Bildung unter dem Regenbogen“

 

Das Projekt „Queer_Utopia“ möchte mit einem vielfältigem Programm LGBTQI-Themen für Bürger_innen aus den Wiener Randbezirken Simmering und Favoriten erlebbar machen und sie einbeziehen in den Versuch einer gelebten Vielfalt, einer Utopie eines diversitätsbewussten, queeren Raumes.  Auf dem ca. 5000qm großen Gelände des Sonnenlandes in Simmering an der Grenze zu Favoriten sollen Grätzlbewohner_innen aus den angrenzenden Hochhäusern, Besucher_innen des angebundenen Fußball- und Tennisplatzes, Bürger_innen aus Simmering und Favoriten gemeinsam mit Menschen aus der LGBTQI – Community Zeit verbringen, kochen und Essen, Kunstinstallationen erleben, an Diskussionen teilnehmen und gemeinsam ein Familien- und Grätzlfest feiern. 
Wir möchten durch unser Projekt für mehr Akzeptanz gegenüber LGBTQI – Menschen in den Randbezirken Wiens schaffen, Aufklärungsarbeit leisten und helfen, die örtliche Diskriminierung abzubauen um Platz zu schaffen für ein erfahrbares Miteinander.
queer*utopia ist ein Projekt der SelfSightSeeing Company in Kooperation mit den Kinderfreunden Simmering, dem Verein Ausgesprochen! LGBTIQ Lehrer*innen, „Akademie der Vielfalt – Bildung unter dem Regenbogen“ und Pauser Diversity-Inclusion, gefördert durch die Lokale Agenda 21, Grätzloase, den “Queeren Kleinprojektetopf” der Wiener Antidiskriminierungsstelle für gleichgeschlechtliche und transgender Lebensweisen. Das Familien- und Grätzlfest ist Teil von Wir Sind Wien Festival der Bezirke der Basis Kultur Wien
@