YKMANN

YKMANN empfängt hart und stößt weich. YKMANN dreht um, stellt übereinander, knüpft auseinander um wieder zu verbinden. YKMANN sammelt was anderen zu viel, findet Schätze die im dunklen leuchten, bringt an Orte die keine sind und tanzt sich Raum. YKMANN kann was YKMANN will, verwandelt, poliert bis es glänzt, YKMANN sich sieht.

Bastian Petz

Bastian Petz bewegt sich im Interim von Kunst, Forschung und Lehre. In seinen interaktiven Rauminstallationen verbinden sich rituelle Performativität, Videokunst und Photographie zu szenographischen Inszenierungen. Um die Diversität künstlerischer Verortung zu visualisieren entwickelte er in den letzten Jahren Persönlichkeitsfragmente, welche als eigenständige Entitäten in Kunsträumen agieren. In seinen Werken überschreitet er die konstruierten Grenzen zwischen Kunst und Dekor, Accessoire und Reliquie, Multiple und Produkt sowie neopaganem Kult und radical Drag.

Johannes M. Lernpeiss

Räume zu schaffen und diese mit einer Verbindung aus Kunst und Kochen zu beleben ist ein weiterer prägender Aspekt der Arbeiten Johannes M. Lernpeiss. Das Kochen und das Essen wird in seinen interaktiven Installationen zur sozialkünstlerischen Praxis, zu einem performativen Miteinander zu einem Ort der Verhandlung einer Utopie von „Kunst gleich Leben“.

Boris Mihatsch

Hanna Hentschel

Martina Nicolussi

Farouk Farah

Alexander Gabriel

Aaron Kimmigs

@